Category Archives: Digitalisierung

Social Media Marketing Teil 2: Twitter – Ist der Erfolg messbar?

Im zweiten Teil unserer Studie befassen wir uns nach wie vor mit Social Media Marketing. Im ersten Teil ging es um Facebook und jetzt im zweiten Teil konzentrieren wir uns auf eine vergleichbar große Plattform, nämlich Twitter. Ich hoffe Ihr habt Freude am Lesen und wir stehen natürlich wie immer für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Interaktionen auf Twitter in Bezug auf die Kampagne

Die Kampagne „Umparken im Kopf“ erwirkte nicht nur auf Facebook eine hohe Nutzer-Interaktion. 89 Prozent der Diskussionen und damit die größte Reichweite der Werbekampagne fanden auf der Plattform Twitter statt.
Bei Twitter interagierten insbesondere Männer zur Kampagne. Zweidrittel (72 Prozent) der Interaktion mit dem Profil der Kampagne erfolgte durch männliche Twit-ter-Nutzer. Nur ein Drittel (28 Prozent) durch weibliche Twitter Nutzer.
Eine Stichprobenanalyse von 200 Erwähnungen der Opel-Adam Kampagne ergab, dass zu 71 Prozent neutral interagiert wurde und 17 Prozent der Nutzer eine positive Resonanz auf die Kampagne gaben. Negative Beiträge betrugen 12 Pro-zent.

Helfen prominente Gesichter beim Erfolg einer Kampagne?

Auch die sieben prominenten Kampagnen-Gesichter, die eine Rolle bei der Vermarktung spielten, wurden auf Twitter mit „Umparken im Kopf“ assoziiert. Vor allem Karoline Herfurth konnte mehr als 140 Erwähnungen erzielen, gefolgt von Bettina Zimmermann mit 110 Erwähnungen. Die genauen Anteile der sieben Prominenten, werden auf der Abbildung 16 in Form eines Balkendiagrams dargestellt.

Social Media Marketing - Wie man den Erfolg von Marketing heute analysiert

Social Media Marketing – Wie man den Erfolg von Marketing heute analysiert

Einige Twitter Nutzer nahmen die Kampagne „Umparken im Kopf“ zum Anlass, um mit verbreiteten Vorurteilen aufzuräumen und veröffentlichten unter dem Hashtag #umparkenimkopf eigene Versionen der Kampagne. „MaleKnitting“ veröffentlichte so zum Beispiel „Viele denken, Stricken ist nur etwas für Frauen – wir Männer sehen das anders“.

Für den Zeitraum von vier Wochen ab Beginn der Kampagne etablierte sich der Hashtag #umparkenimkopf zum meist genutzten Hashtag auf Twitter. Auch Emoticons erfreuten sich in diesem Zeitraum geringerer Nutzer-Beliebtheit, als das Hashtag „Umparken im Kopf“. Alles in allem ist Erfolg auf Social Media Plattformen aufgrund von tollen Tools und Schnittstellen, die oftmals von den Plattformen sogar kostenlos zur Verfügung stellen, sehr gut messbar. Social Media Marketing ist aber nicht das effektivste Werkzeug um erfolgreich im Internet zu sein. Viel mächtiger sind Tools wie Google AdWords und Suchmaschinenoptimierung. Wenn Sie gerne mehr über diese Themen lesen möchten, haben wir einen weiteren passenden Beitrag für Sie, einfach den Link klicken.

Zurück zur Startseite

Social Media Marketing Teil 1 – Ein messbarer Erfolg?

In diesem Blogbeitrag befassen wir uns mit Social Media Marketing und der Frage, ob Erfolg auf den sozialen Netzwerken messbar ist. Im ersten Teil beziehen wir uns dabei auf Facebook. Ein weiterer Teil unserer Studie wird morgen veröffent-licht und dreht sich um das gleiche Thema nur mit dem Bezug auf Twitter. Das ganze versuchen wir an der Opel Kampagne Umparken im Kopf zu belegen und hoffen das euch der Blogartikel gefällt. Für Fragen oder weitere Themenvorschläge für unseren Blog sind wir jederzeit offen!

Interaktionen auf Facebook

Social Media Marketing - Ist der Erfolg messbar?

Social Media Marketing – Ist der Erfolg messbar?

Die Kampagne „Umparken im Kopf“ setzte mit der Veröffentlichung von allgemenen Irrtümern vor allem auf die „Viralität“, die sich heutzutage insbesondere über soziale Netzwerke messen lässt. Nachfolgend solle einige Statistiken erläutert werden, die den Erfolg der Kampagne auf Facebook erfassen.
Die Facebook Seite zu „Umparken im Kopf“ generierte binnen 14 Tagen rund 17.000 neue Fans generieren und erwies sich im Vergleich zu den Facebook Seiten von Opel und Opel Deutschland als deutlich stärker. Auf Facebook verzeichneten die herkömmlichen Opel Seiten trotz Werbemaßnahmen einen Abonnenten-Rückgang.

Die Kampagne „Umparken im Kopf“ konnte innerhalb von 14 Tagen nach Aktivierung der Facebook Seite mit den herkömmlichen Facebook Präsenzen von Opel und Opel Deutschland gleichziehen. Dass die Seite der Kampagne derart schnell an Relevanz gewann, obwohl die herkömmlichen Opel Seiten weitaus länger auf Facebook etabliert waren und eine viel höhere Fangemeinde vorwiesen, spricht für die Bedeutung von Viralität in den sozialen Netzwerken. Abbildung 11 des Abbildungsverzeichnisses zeigt auf, wie sich die Relevanz der Kampagne „Umparken im Kopf“ auf Facebook verändert.

Als sich die Information zur Herkunft der Kampagne (Opel Adam AG) auf den sozialen Netzwerken verbreitete, konnte auch auf den Facebook Seiten von Opel und Opel Deutschland ein Anstieg der Likes, Shares und Kommentare festgestellt werden. Innerhalb von vier Tagen verdreifachte sich die Interaktion der Facebook Nutzer auf der Seite von Opel Deutschland.

Einen weiteren Social Media Beitrag finden Sie hier!

Zurück zur Seminar und Marketing Homepage

Gesellschaftliche Auswirkungen von Brand Management & Social Media

Marken können auf diversen Ebenen auf ihr Umfeld einwirken. Marken bieten dem Konsumenten Orientierung, transportieren Emotionen und Werte und haben so einen nachweislichen Einfluss auf die Gesellschaft, in der sie ihre Verwendung finden. Wenn also Marken Auswirkungen auf die Gesellschaft haben, dann gilt das ebenso für Brand Management, das die Marken führt und lenkt.

Definition gesellschaftsbeeinflussender Faktoren

Unter gesellschaftsbeeinflussenden Faktoren werden Faktoren verstanden, die einen messbaren Einfluss auf Menschen haben. Dieser Einfluss kennzeichnet sich dadurch, dass sich Entscheidungen und Meinungen des Individuums durch aktiven oder passiven Konsum verändern. Auch Individuen können als Multiplikatoren dienen, indem sie Inhal-te innerhalb einer Gesellschaft verbreiten. Bereits eine geringe Anzahl von Menschen reicht aus, um eine Gesellschaft zu beeinflussen. Dieser Umstand wird durch die Massenmedien der heutigen Generation beschleunigt. Das Internet mit seinen barrierefreien Kommunikations-und Interaktionsplattformen wie YouTube, Facebook und Co. hat die Beeinflussung von Gesellschaft erleichtert und beschleunigt. Via Handy und Applikation kann heute überall und zu jederzeit ein Millionenpublikum erreicht werden, beispielsweise über Facebook.

Allgemeine Einflussfaktoren: Medien

Allgemeine Einflussfaktoren auf Menschen durch aktiven und passiven Konsum sind Massenmedien. Dabei gibt es in der groben Betrachtung eine Klassifizierung in drei Bereiche: Print-, elektronische und digitale Medien. Unter Printmedien sind gedruckte Informationen jeglicher Form zu verstehen. Von Broschüren bis Zeitungen gelten Printmedien als bewährtes Mittel der Informationsweitergabe.

Brand Management und der wachsende Einfluss der sozialen Medien

Brand Management und der wachsende Einfluss der sozialen Medien

Elektronische Medien zeichnen sich durch eine elektrische Übertragung aus. Bei diesen Medien kommt es vermehrt auch zu digitaler Übertragung, weshalb die Grenze zu den digitalen Medien fließend ist.
Digitale Medien sind elektronische Medien, die ihre Informationen mittels digitaler Codes vom Sender zum Empfänger transportieren. Basierend für die Übertragung digitaler Medien ist die das binäre Zahlensystem der Computersysteme. Digitale Medien haben im 21. Jahrhundert den Großteil des Massenmedienkonsums neben der klassischen Telekommunikation übernommen. Aufgrund ihrer vielfältigen Verwendungsmöglichkei-ten, nimmt man innerhalb der digitalen Medien eine zusätzliche Unterteilung vor. Die Optionen digitaler Mediennutzung nehmen dauerhaft zu und bieten so Unternehmen eine gesteigerte Anzahl an möglichen Kommunikationsformen mit dem Konsumenten.

Beispielhafte elektronische Medien sind das Telefon, der in Hörfunk und Fernsehen unterteile Rundfunk, sowie das Internet. Digitale Medien gliedern sich in bildschirmbe-zogene Anwendungen wie E-Books, Mobiltelefone, Computerspiele und interaktive Objekte und Installationen wie Multi-Touch-Tables. Dazu kommen noch interaktive Umgebungen und interaktive Architektur, wie beispielsweis Showrooms und Medien-fassaden.

Medialer Nutzen für Unternehmen

Für Unternehmen hat diese Bandbreite potenziell nutzbarer Medien Vor- und Nachteile. Einerseits ist es eine Herausforderung für Unternehmen und Marken, das richtige Kommunikations-Medium zu finden. Zielgruppen, insbesondere Teenager und junge Erwachsene, bewegen sich bevorzugt innerhalb der angebotenen Medien. Auch das Wechselbedürfnis zu anderen etablierten und vor allem neuen Medien hat zugenommen. Mehr Grründe wieso Unternehmen soziale und digitale Medien nutzen sollten, findet Ihr hier.

Unternehmen müssen deshalb wachsam verfolgen, auf welchem Medium sich ihre Zielgruppe gerade aufhält. Dies ist eine Herausforderung für Unternehmen im 21. Jahrhundert.
Zeitlich neuere Medien gehen teilweise anders mit Werbung um, als herkömmliche Medien. Sie muss dezenter platziert werden und darf nicht plakativ wirken . Deutlich wird diese Form von Werbung insbesondere am Beispiel von YouTube, einem Unternehmen des Alaphabetkonzerns (Google).

Soziale Medien und der Einfluss auf unsere Kaufentscheidung

Soziale Medien und der Einfluss auf unsere Kaufentscheidung

Zu YouTube kann sich jeder Zugang über ein eigenes Profil verschaffen und Inhalte anschauen oder als Video hochladen. Relativ schnell haben sich Personen gefunden, die eine Fangemeinde etablieren und regelmäßige Zuschauer und Abonnenten für ihre eigenen Videos gewinnen konnten. Solche Personen sind für Unternehmen schnell zu einer begehrten Werbeplattform geworden.

Durch Sponsoring dieser Akteure gelingt es Unternehmen, ihre Marken in den Vordergrund der Videos zu spielen und vor Millionen Menschen der potenziellen Zielgruppe zu platzieren. Wird das Sponsoring zu vordergründig, quittieren dies Abonnenten auch mit ne-gativem Feedback. Es steht in starkem Kontrast zum freiheitlichen Verständnis der Abonnenten. Sie verstehen das Internet und insbesondere ihre bevorzugten Nutzungs-bereiche wie YouTube als „frei“, weil weitestgehend unbeschränkt und unzensiert. Dem widerspricht der aktive Eingriff ins unregulierte Medium durch Unternehmen aus kommerziellen Gründen.

Bei aufmerksamer Beobachtung der Medienentwicklung kann die Geschwindigkeit und Vielfalt der neuen Medien auch sehr vorteilhaft für Unternehmen sein. Auf ein aufstre-bendes Medium zu setzen und vorausschauend zu verhandeln, kann, bei entsprechen-der Entwicklung des Mediums, zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis des Media Investments führen. Dieses kann den Gewinn des Unternehmens steigern, es steigert auf jeden Fall die Medien-Effizienz.

Ebenso ist eine umfassende 360-Grad Ansprache möglich, wenn die Kenntnisse über die Zielgruppe ausreichend sind. Neue Techniken bieten Marken neue Möglichkeiten, Zielgruppen passgenau anzusprechen und eine maximierte Verbindung zur eigenen Marke herzustellen.

Mit einer Agentur für SEO Köln an die Spitze der lokalen Suchergebnisse

Die Zeiten wo ein Eintrag in den Gelben Seiten ausreicht, um eine hohe Auffindbarkeit über das Internet vorzuweisen ist lange vorbei. Jedes Unternehmen, egal welche Größe es vorweist hat in der heutigen Zeit eine Webpräsenz, auf denen die Dienstleistungen und Angebote beschrieben und präsentiert werden. Viele Unternehmen denken, dass eine Webseite alleine schon der richtige Schritt zum Erfolg in der online Welt ist. Die Realität sieht in den meisten Fällen jedoch völlig anders aus. Eine Webseite ist zwar schön und gut aber ohne Besucherzahlen ziemlich nutzlos.

An dieser Stelle setzt die Suchmaschinenoptimierung an

Suchmaschinenoptimierung in Köln und bundesweit

Suchmaschinenoptimierung in Köln und bundesweit

Mit einer Agentur für SEO Köln oder auch in anderen Städten von Deutschland, können Sie über die Suchmaschinen sehr viele Interessenten auf Ihre Webpräsenz locken. Das bedeutet mit einer guten Platzierung in den Suchergebnissen funktioniert die Neukundenakquise fast völlig automatisch. Das liegt einfach nur an der hohen Auffindbarkeit im Internet. Das Schöne an SEO oder im deutschsprachigen Raum eher bekannt als Suchmaschinenoptimierung, ist das alles an Zahlen und Fakten belegt werden kann. Somit ist das unternehmerische Potenzial oder auch das Risiko sehr gut einschätzbar.

Ein weiterer Vorteil von SEO Köln ist das Ihre Webseite gestärkt wird und Sie von den Suchmaschinen mehr Vertrauen genießt, was bedeutet, dass es in Zukunft auch immer leichter wird, neue Produkte oder Dienstleistungen die auf der Seite präsentiert werden hoch in den Suchergebnissen zu positionieren. Auf diesem Weg stellt die Arbeit mit einer SEO Agentur einen nachhaltigen Prozess dar und Sie investieren etwas in die Zukunft! Denn eins ist gewiss, das Internet wird niemals wieder verschwinden und durch die Digitalisierung wird das Internet immer nur noch mächtiger werden.

Jetzt ist der ideale Zeitpunkt um mit einer Kölner SEO Agentur durchzustarten

Sicherlich fragen Sie sich jetzt wieso wir diese Behauptung aufstellen. Das erklären wir Ihnen gerne. Viele Unternehmen und Unternehmer haben das Potenzial des Internets noch nicht erkannt oder möchten es nicht wahr haben, dass die alten Zeiten nicht zurückkehren. Diese Nachsicht bietet denen, die die große Chance wahrnehmen, die Möglichkeit die lokale oder bundesweite Branche Ihres Unternehmens über das Internet zu dominieren.

Es gibt unzählige Beispiele von Firmen die über online Marketing und die digitalen Medien zu Giganten aufgestiegen sind. Wir sind uns sicher, dass auch Ihnen einige dieser Beispiele direkt einfallen. Also wieso sollte man noch mehr Zeit verstreichen lassen und nicht das maximale für sein Geschäft oder Unternehmen raus holen? Jeder der sich von SEO Köln nicht überzeugen lässt, ist selbst schuld und wird auf lange Sicht das Nachsehen haben. Lassen Sie sich dabei helfen über das Internet neue Kunden zu gewinnen. Denn was ist ein einfacherer Abschluss, als Kunden zu ermöglichen auf Ihre Seite zu stoßen, wenn Sie sowieso nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung suchen?